Sonntag, 31. Dezember 2017

How was 2017?Whats coming for 2018? /Highlights&Review

Hallo meine lieben!
Heute kommt mal ein etwas persönlicherer Post...
Denn ich dachte mir zum Abschluss dieses Jahres möchte ich auch mit euch einen Blick zurück auf mein Jahr werfen, auf wunderschöne sowie aber auch schwere Momente...
Ich möchte einfach mit euch teilen, wie 2017 für mich verlaufen ist.
Also viel Spaß beim lesen!



Emotionally
Besonders dieses Jahr war für mich eine einzige Achterbahnfahrt voller Emotionen, verursacht von meinen Gedanken und mir selbst. Meinen eigenen Ansprüchen und Erwartungen.
Oft habe ich mich selbst heruntergezogen und alles schlechtgemacht...dann habe ich selten das Gute in den Dingen und in mir gesehen und war jeden Tag verbissen und ernst mit mir selbst gewesen...
Andererseits gab es aber auch Phasen voller Freude, Zufriedenheit und Dankbarkeit, welche aber um ehrlich mit euch zu sein eher selten waren...
Ich habe aber angefangen ein Bullet Journal zu führen, um so jeden Tag an meinen Gedanken und meiner Einstellung etwas zu ändern.
Es hat mir echt geholfen mehr darauf zu achten wie es mir über den Tag so ging und auch zu verfolgen wie meine Laune sich so verändert.
Es hat meinen Blick in mich gestärkt und ich achte nun mehr darauf in balance zu sein und nicht bloß alles schwarz zu sehen!

Personal Development
Insgesamt bin ich organisierter geworden, habe regelmäßig To-Do-Listen, Must-Do's und ähnliches verfasst (natürlich auch Bucketlisten!Immer in meinem Bullet Journal integriert!) und irgendwie ist mein Ehrgeiz stärker und stärker geworden, etwas zu erreichen, was natürlich auch seine schlechten Seiten hatte, wie eben erwähnt, dass ich zu hart mit mir selbst war...
Aber insgesamt bin ich eine eigenverantwortliche Person geworden!
Natürlich auch, da ich nun 18 Jahre und so nun offiziell als Erwachsen gelte, wobei ich eigentlich nach 3 Monaten meines 18 Jährigen Lebens immer noch keine Veränderung empfinde!
Aber irgendwie hat sich dennoch etwas verändert!
Ich sehe die Welt nun mit meinen 18 Jahren Lebenserfahrung und bin auch oft einiges gelassener oder irgendwie anders eingestellt als bspw. 2 Jahre jüngere Freunde.
Ich merke wie sehr mich doch meine Erfahrungen, Erlebnisse, Probleme und Fehler geprägt haben und mich so zu dem Menschen gemacht haben der ich heute bin.
Zwar realisiere ich diesen Bonus natürlich immer etwas spät, aber besser spät als nie!
Ich habe dieses Jahr also auch irgendwie mitbekommen, wie das Leben einen prägt und wie man Tag für Tag neu dazu lernt!
Dieses Jahr bin ich außerdem offener geworden, denn ich habe viel Neues entdeckt und ausprobiert!
Ich habe meinen Horizont erweitert, der aber oft noch durch meine unflexiblen Phasen geprägt vom Tunnelblick ist...dann sehe ich oft nur eine Lösung und bin sturr und dickköpfig...
Diese Macke werde ich wohl immer mit mir herumtragen...denn besonders dieses Jahr war ich oft viel zu ernst, bockig und uneinsichtig...wollte nur meinen Kopf durchsetzen ohne aber der Wahrheit und dem Richtigen ins Gesicht zu schauen...
Aber alles in allem bin ich weniger schüchtern und in mich gekehrt, sondern traue auch mal etwas mehr Stimme zu zeigen und mehr von mir preiszugeben!

Travel
Dieses Jahr bin ich auch wieder einmal einiges herumgekommen!
Hier einmal alle Städte bzw Länder wo ich dieses Jahr war:
Antwerpen
Wien
Paris
Portugal
Sevilla
Halle
Prag
Dresden

Was kommt 2018?
Ich blicke ziemlich gespannt, neugierig aber auch nervös auf 2018...
Einerseits froh, wieder ein neues Buch zu beginnen und neue Wege zu begehen und Erfahrungen zu machen und aus 2017 einerseits zu lernen und sich wieder weiterzuentwickeln aber auch einfach mit dem Alten, unbrauchbaren und vielleicht auch belastenden Phasen abzuschließen, sie loszulassen,
um bereit für Neues zu sein!
Denn nur wer loslässt hat die Hände frei!
Aber 2018 wird ein Wandel kommen und es werden viele Veränderungen passieren, denn ich mache mein Abitur, verlasse (hoffentlich gut, drückt mir die Daumen) die Schule und schließe somit ab mit meinem Schulleben...
Ich muss mich entscheiden, was kommt nun, was möchte ich, was macht mir Spaß, womit möchte ich mehr zu tun haben?
All diese Fragen schwirren schon Seit gut 6 Monaten, in meinem Kopf rum, erst recht verstärkt durch das ständige Nachfragen von Familie, Freunde und Bekannten!
Ich habe mich schon oft und viel mit dem Thema befasst, habe einige Messen und Infoveranstaltungen besucht sowie auch an Workshops teilgenommen!
Für mich klingt ein duales Studium im Bereich Management sehr interessant, besonders im Bereich der Mode, denn ich möchte auf jeden Fall auch etwas kreatives machen, etwas gestalterisches...
Aber das managen macht mir echt Spaß, da ich gerne plane, organisiere und koordiniere, ich versuche oft alles seinen richtigen Weg zu geben!
Deshalb interessiere ich mich an einem Studium an einer sehr guten privaten Hochschule die, mit toller und vertrauensvoller Unterstützung einen durch das Bachelor Studium und der gleichzeitigen Ausbildung in dem Betrieb begleitet!
Aber ich werde mich auch für die normalen Modemanagement Studiengänge oder Handels/Industriemanagement bei anderen staatl./privaten Hochschulen bewerben!
Aber interessant finde ich auch zunächst einfach die reinen praktische Schiene kennenzulernen und erstmal aus dem ganzen Lernen rauszukommen und Erfahrungen zu sammeln!
Besonders diese beiden Ausbildungen finde ich interessant: Gestalterin in visuellem Marketing oder Gestalterin in Medien &Print.
Wobei ich eher zu dem dualen Studium kombiniert mit diesen Ausbildungen tendiere, da man dort direkt 2 Fliegen mit einer Klappe schlägt!
Wie ihr merkt, ist das Thema Abi und Zukunft also gerade sehr in meinem Kopf...
Ich muss mich aber erstmal langsam an den Gedanken gewöhnen, dass in wenigen Wochen schon alles vorbei ist, dass alles ruck-zuck vergeht und schon sind die Vor-Abi und Abiklausuren da!
Deshalb sollte ich langsam planen wie die nächsten Monate so verlaufen sollten damit ich einen guten Lernplan habe und nicht voller Panik in den Osterferien alles durchpauken muss!
Ich werde versuchen den Druck rauszunehmen, mich nicht von anderen beeinflussen zu lassen und einfach das Ding so durchziehe, wie ich es für mich am Besten finde und das Beste gebe!

Aber genau das muss ich 2018 schleunigst verbessern, mich nicht andauernd mit anderen Situationen und Personen zu vergleichen, nur auf andere zu schauen und andauernd dadurch beeinflusst werde!
So finde ich nie zu dem was ich möchte, zu mir selbst.
Also ist mein Ziel mehr auf mich zu achten!
Dankbarer, Achtsamer, Zufriedener, Gelassener zu werden und ebenfalls mein Vertrauen in mich zu stärken!
Mich so zu akzeptieren wie ich bin, genauso aber auch Situationen so annehmen wie sie kommen!
Akzeptiere das was du nicht ändern kannst und ändere das was du nicht akzeptieren kannst!
Aber insgesamt steht für mich BALANCE als Leitfaden für 2018 im Fokus!
Den Ausgleich finden, in mir mit dem was ich tue und meinen Gefühlen!
Einfach in Ruhe und Zufriedenheit zu sein!

So meine lieben!
Das war mein eher persönlicher Blick auf 2017 und auch auf das was kommt!
Wie steht ihr zum Jahr 2017?War es euer Jahr? Hattet ihr auch einige schwere Phasen?
Was habt ihr 2018 vor?

Ich wünsche euch einen tollen letzten Tag im Jahr 2017,
feiert schön und lasst los was euch zurückhält und belastet!

Schönes Sylvester!
Alles Liebe, eure Andrea





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hey! Über Kommentare,Anregungen, Postwünsche oder Verbesserungvorschläge würde ich mich sehr freuen!
Auch Kritik ist erlaubt!

Eure Andrea